Dax weiter ohne Schwung - Rekordhoch bleibt in Sichtweite - Steinbeißer Landtechnik

Willkommen auf den Seiten von Steinbeißer Landtechnik

Dax weiter ohne Schwung - Rekordhoch bleibt in Sichtweite

Erschienen am 06.04.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Auch am Mittwoch haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Als Hemmschuh gilt die derzeit unsichere weltpolitische Lage. So scheuen viele Investoren neue Engagements vor dem für Donnerstag und Freitag anberaumten Treffen von US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping. Bei den Gesprächen wird es unter anderem um Nordkoreas Atomprogramm und den freien Handel gehen.

Der deutsche Leitindex Dax sank am späten Vormittag um 0,28 Prozent auf 12 248,23 Punkte. Zu Wochenbeginn hatte sich das Börsenbarometer noch bis auf 15 Punkte seiner knapp zwei Jahre alten Bestmarke von 12
390 Zählern genähert, bevor die Anleger der Mut verließ.

Trotzdem schaffte es der Index der mittelgroßen Konzerne MDax am Mittwochmorgen kurz nach Handelseröffnung erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 24 000 Punkten, bröckelte aber wieder ab und notierte zuletzt kaum verändert bei 23 967,51 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel um 0,14 Prozent auf 2043,05 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann hingegen 0,08 Prozent auf 3484,38 Punkte.

Am Nachmittag rückt an der Börse der Pharma- und Agrarchemie-Konzern Bayer in den Fokus: Das US-Übernahmeziel Monsanto legt seine Zahlen für das zweite Geschäftsquartal vor. Der Zukauf in einem Gesamtvolumen von 66 Milliarden US-Dollar würde den Dax-Konzern mit einem Schlag zur weltweiten Nummer eins bei Saatgut und Pflanzenschutzmitteln machen. Die Behörden rund um den Globus müssen aber noch zustimmen. Am Morgen präsentierte sich die Bayer-Aktie praktisch unverändert.